> Zurück

Jahresbericht des Präsidenten Saison 18/19

René 22.04.2019

Liebe Clubmitglieder, geschätzte Freunde des TTC-Zug

Derzeit werden die letzten Meisterschaftsspiele ausgetragen. Das Vereinsjahr geht zu Ende und bereits müssen die Weichen für die kommende Saison gestellt werden. Zuerst aber ein Rückblick auf die vergangene Saison.

Mitgliederentwicklung

Die Anzahl unserer Aktiven Mitglieder haben sich im letzten Jahr nur unwesentlich geändert. So sind derzeit 54 Aktiv-Mitglieder (2017/18: 56) eingetragen, wovon 34 lizenziert sind (2017/18: 38). Im Nachwuchs-Bereich ist wie immer ein stetiges Kommen und Gehen, doch sind derzeit mit 27 Teilnehmern eine stattliche Anzahl Kinder regelmässig im Training.

Der Trainingsbetrieb während der Wettkampfsaison wurde wie erwartet mangels Platz stark beeinträchtigt. Dies wird sich nun ändern. Seit Februar können wir unser Trainingslokal jeweils auch am Montag-Abend benutzen. Somit können wir unsere Wettkämpfe in der nächsten Saison auf drei Abende verteilen, was uns für die Trainings viel bessere Bedingungen eröffnet. Derzeit hat es am Montag aber noch viel Kapazität in der Halle. Benutzt nun diese Trainingsmöglichkeit. Lange haben wir dafür gekämpft, nun müssen wir es auch nutzen!

Spielbetrieb

Der TTC-Zug konnte diese Saison insgesamt 9 Mannschaften melden. Leider musste vor Meisterschaftsbeginn wegen Spieler-Ausfällen eine Mannschaft wieder zurückgenommen werden. Somit bestritten wir wiederum mit insgesamt 8 Mannschaften die Mannschaftsmeisterschaft der Herren und in der U18-Liga.

Der Wettkampferfolg entsprach weitestgehend den Erwartungen. Unsere ersten beiden Mannschaften mussten wie erwartet gegen den Abstieg kämpfen, was Zug 2 in der 2.Liga auch gelang. Zug 1 musste Lehrgeld bezahlen und steigt sieglos wieder in die 2. Liga ab. Dennoch dürften die Spiele in dieser Spielklasse für unsere Spieler eine gute Erfahrung gewesen sein. Die Mannschaften in der 3.Liga konnten sich ebenfalls nicht durchsetzen. Immerhin gelangen Zug 3 und Zug 4 jeweils die 2. Plätze in ihrer Spielgruppe. Ebenfalls den 2. Gruppenplatz erspielte Zug 6 in der 4. Liga. Den guten 6. Gruppenplatz erspielte Zug 8, für die Mannschaft mit Jung-Spielern bei ihrer ersten Teilnahme in der Elite-Mannschaftsmeisterschaft eine gute Platzierung.

Die Zusammenstellung der Mannschaften für die nächste Saison werden wir, das heisst alle Interessierten Spieler vom TTC-Zug, wie letztes Jahr in einer separaten Sitzung festlegen. Diese findet am Donnerstag 25. April im Restaurant Bären  statt. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme.

Vereinsleben

Das Vereinsleben beim TTC-Zug funktioniert nach wie vor gut. Unsere Club-Turniere wurden gut besucht, und auch die Festivitäten im Anschluss fanden Anklang.

Unsere Alternativen Trainings während den Schulferien konnten nur zum Teil durchgeführt werden. So fiel auch dieses Jahr wiederum das Petanque-Turnier in Adligenswil ins Wasser.  Das Minigolfturnier hatte diesmal aber ausgesprochenes Wetterglück. So wurde an diesem Abend im gesamten Kantonsgebiet ausgiebige Regenfälle verzeichnet, …….ausser in Cham am See. So konnte dieser Anlass gut durchgeführt werden. Man darf ja schliesslich auch mal Glück haben. Gut besucht waren wie immer unser Bowlingturnier sowie das Weihnachtsessen im Restaurant Bahnhöfli.

Verband, Vorstand und Nachruf

Nach wie vor unklar ist leider die Situation bei unserem Regionalverband TTVI. Die pendenten Stellen konnten bis zum aktuellen Datum nicht besetzt werden, was ein grosses Fragezeichen auf die unmittelbare Zukunft unseres Sportes wirft. Ich werde euch informieren, sobald sich die Situation im Verband ändert.

Unser langjähriges Club- und Vorstandsmitglied Marianne Neuhold hat uns am 26. November 2018 nach langer Krankheit für immer verlassen. Marianne war im TTC-Zug eine Persönlichkeit, die unser Vereinsleben bereichert hat. Wir durften manch schöne Stunden mit ihr verbringen. Wir werden Marianne stets in guter Erinnerung behalten. 

Auch dieses Jahr haben wir einen Wechsel im Vorstand zu verzeichnen. Martin wird das Amt des Event-Managers nach 10 Jahren abgeben. Besten Dank für den tollen Einsatz. Der Vorstand konnte mit Matthias Toggweiler einen möglichen Nachfolger für den pendenten Vorstandsplatz gewinnen. Neu wird Wädi die Aufgaben des Event-Managers wahrnehmen und Matthias ist als Materialwart vorgesehen,  Der Vorstand empfiehlt der GV daher Matthias Toggweiler als neues Vorstandsmitglied zu wählen.

Als seine letzte Saison als Vorstandsmitglied hat sich nun auch Rolf Kaul geoutet. Rolf ist seit Gründung des Clubs, also seit nunmehr 23 Jahren als Aktuar tätig. Nun will er seinen Platz einem jüngeren Clubmitglied abtreten. Berufene mögen sich bei mir melden!

Einmal mehr möchte ich mich an dieser Stelle für die guten und stets mit vollem Einsatz geleisteten Dienste meiner Vorstands-Kollegen bedanken. Ohne ihren stetigen und gewissenhaften Einsatz würde der Club nicht funktionieren.

März 2019
Präsident TTC-Zug
René Trochsler