, Bruno

Mannschaftsbericht Zug 2 Saison 12/13

Nach derm bitteren Abstieg als schlechtester Drittletzter war unser klares Ziel der sofortige Wiederaufstieg

 

Das Startspiel auswärts gegen Willisau 1 (am 27.8. genau an meinem 50. Geburtstag) hatte denn auch vorentscheidender Charakter, ob wir einen guten Start erwischten. Réne, Hans und Moritz (17 Klass. Pkte.) zeigten gegen die 18 Klassierungspunkte Mannschaft von Willisau eine starke kämpferische Leistung und gewannen dieses Spiel mit 8:2, Satzverhältnisse 24:16, alle vier 5 Satzsiege für uns, wobei Réne alle seine Einzelspiele für sich entschied und 2 davon eben in 5 Sätzen, 2 davon in der Verlängerung, das war Kampf pur ! Das wichtige Doppel wurde mit 3:1 von Hans und Moritz gewonnen.

Die nächsten 3 Spiele gegen schwache Gegner wie Buochs 2 (4,1,1), Reussbühl 4 (4,2,2) und Rothenburg 4 (5,3,1) wurden allesamt mit 10:0 für Zug 2 durch mich, Réne und Hans entschieden. In Goldau im 5. Spiel wurde es wieder etwas schwieriger, 8:2 Sieg für Moritz, mich und Réne (Hans kam noch als Zuschauer mit dem eben geflickten Zahn), hier ging für mich und Réne das Doppel verloren und Moritz hatte es im 1. Spiel kalt nach langer Pause erwischt. Bevor es zum Showdown gegen Baar 4 kam, fertigten wir Rapid Luzern mit 9:1 ab, was uns die momentane Spitzenposition bescherte.

In Baar kam es dann zu einem Leaderwechsel nach dem wir, Réne, ich und Hans uns zwar bemühten, aber nicht mehr als eine 1:9 Niederlage einfingen, wobei von den ersten 5 Spielen deren 3 in 5 Sätzen zugunsten Baar (8,7,9) ausgingen.

Von Aufgabe keine Spur strebten wir die Rückrundenspiele möglichst alle ohne Verlustpunkte für uns zu entscheiden, was uns von 7 Spielen 5mal gelang. 9:1 gegen Buochs 2 (3,4,4), 9:1 gegen Reussbühl 4 (4,2,1), dann kam das schwierige Retourspiel gegen Willisau 1, wo man noch in der Vorrunde mit 8:2 siegte, ein knappes 6:4 für uns, was für uns den ersten Verlustpunkt bedeutete. Zum Glück hatte Baar 4 bereits mehr Punkte abgegeben, so dass wir wieder fast gleich auf waren. (Baar spielte nicht mehr in starker Besetzung wie in der Vorrunde)

Ein 9:1 gegen Rothenburg (4,3,1) und ein 10:0 gegen Goldau (6,4,2) folgten danach bis es wieder zum Spitzenspiel gegen Baar 4 zu Hause kam. Dieses mal waren die Vorzeichen etwas anderst, war doch Baar etwas schwächer angetreten und Baar hatte sein letztes Spiel und wir noch deren Zwei mit gleich vielen Punkten wie wir.

Wir erreichten ein für uns genügendes 5:5 unentschieden, denn so konnten wir das letzte Spiel gegen Rapid Luzern 9 ohne Druck angehen. Sichtlich erlöst gewannen wir dieses Spiel klar mit 9:1 und was somit mit total 49 Punkten (nur 7 Verlustzähler) den ersten Rang in der Gruppe 4 bedeutete, was gleichbedeutend den sofortigen Wiederaufstieg in die 2. Liga ergibt.

BRAVO !

Hinweis: Moritz und Réne sind ab Januar von D5 auf C7 hochklassiert worden.

Das Halbfinalmatch um den 3.Liga Meister entschieden wir  gegen Willisau 2 mit 6:4 für uns, so müssen wir noch einmal im Final antreten.

 

Danke Euer Käptn Bruni