, René

Jahresbericht des Präsidenten Saison 17/18

Liebe Clubmitglieder, geschätzte Freunde des TTC-Zug

Das Vereinsjahr neigt sich bald seinem Ende zu, somit ist es Zeit für ein Resümee. Zwar sind noch nicht alle Meisterschaftsspiele ausgetragen, doch ist bereits jetzt schon klar, dass der TTC-Zug dieses Jahr ohne eine Aufstiegsfeier auskommen muss. So werden wir diese Saison unser jährliches Sommerfest unter einem anderen Namen durchführen müssen.

Mitgliederentwicklung

Unsere Mitglieder-Entwicklung ist ungebrochen steigend. Bei den Aktiven beläuft sich die Anzahl aktuell auf 56 und bei den Junioren auf 30. Die Anzahl der Lizenzierten ist sogar gegenüber dem letzten Jahr sprunghaft von 32 auf 40 gestiegen. Dies sind (unter Vorbehalt) sehr erfreuliche Zahlen, wenn man berücksichtigt, dass im gesamten Einzugsgebiet des TTV-Innerschweiz die Mitgliederzahlen ständig sinken.

Nichts Neues hat sich leider bezüglich unserer Platznot getan, und damit beziehe ich mich auf den Vorbehalt von oben. Unser Trainingslokal in der Turnhalle 5 der Kantonsschule ist definitiv zu klein für die Abwicklung der Heimspiele für 8 Mannschaften und gleichzeitigem Training. Meine Hoffnung und mein Bemühen richtet sich daher auf die Eröffnung der neuen Turnhalle in der Kantonsschule, wodurch sich auch für uns eine Möglichkeit eröffnen könnte. Sollte sich dies nicht erfüllen, müssten wir uns leider mit unschönen Massnahmen wie Stopp bei der Aufnahme von Neumitgliedern befassen.
Das Notlokal in der Leichtathletikanlage, welches wir jeweils am Montag benutzen dürfen, wird mittlerweile regelmässig, wenn auch nicht von vielen Spielern besucht. Hier ist noch Potential vorhanden.

Spielbetrieb

Wiederum mit insgesamt 8 Mannschaften bestritt der TTC-Zug die Mannschaftsmeisterschaft der Herren und in der U18-Liga. Wie bereits angedeutet, konnte der TTC-Zug diese Saison nicht an die Erfolge des Vorjahres anknüpfen. Zug 4 konnte die Erwartungen nicht ganz erfüllen, und so mussten die Aufstiegsträume mit dem letzten Meisterschaftsspiel begraben werden. Da mittlerweile auch mit zwei Abstiegen aus der 2.Liga gerechnet werden muss, werden wir uns nächstes Jahr wie schon einmal mit geballter Kraft aus der 3.Liga zur Decke strecken.

Der TTC-Zug durfte in der aktuellen Saison neben der Regionalausscheidung der School-Trophy zum ersten Male die Innerschweizer-Meisterschaft der Senioren durchführen. Dieses Turnier fand beachtlichen Anklang bei den Teilnehmern, so dass wir auch die Teilnahme 2018 in Zug durchführen können.

Die Zusammenstellung der Mannschaften für die nächste Saison werden wir, das heisst alle Interessierten Spieler vom TTC-Zug, wie letztes Jahr in einer separaten Sitzung festlegen. Diese findet am Donnerstag 3. Mai im Restaurant Bären statt. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme.

Grossen Anklang fanden die monatlich stattgefundenen geführten Trainings mit Brigitte Hirzel. Mit interessanten und anspruchsvollen Trainingseinheiten vermittelte sie uns individuelle Verbesserungsmöglichkeiten und zeigte uns hie und da auch gnadenlos unsere Limiten auf. Leider litten auch diese Trainings unter den beengten Trainingsverhältnissen.

Vereinsleben

Das Vereinsleben beim TTC-Zug funktioniert nach wie vor hervorragend. Konnten wir doch eine rege Teilnahme bei unseren traditionellen Turnieren feststellen, sowie auch gut besuchte Festivitäten im Anschluss danach.

Unsere Alternativen Trainings während den Schulferien konnten nur zum Teil durchgeführt werden. So fiel auch dieses Jahr wiederum das Petanque-Turnier in Adligenswil ins Wasser. Auch das Minigolfturnier hatte kein Wetterglück und musste abgesagt werden. Gut besucht waren aber unser Bowlingturnier sowie das Weihnachtsessen im Restaurant Bahnhöfli.

Finanzen

Gemäss aktuellem Kassenstand ist die finanzielle Situation des TTC stabil. Einige ungeplante Materialausgaben konnten dank den Zuwendungen der Stadt Zug für die Durchführung von Turnieren (School-Trophy und ISM-Senioren) ausgeglichen werden.

Noch immer Hängig ist die Anschaffung eines Ball-Roboters bzw ein Testbetrieb mit einem Leihgerät, da sich auch die Problematik bezüglich Platz in der Halle sowie Aufbewahrung nicht geändert hat.

Danksagung

Unser ehemaliger Materialwart Markus Dobler hat sein Versprechen wahr gemacht; er hat die Schiedsrichterprüfung mit Erfolg abgeschlossen. Herzliche Gratulation.

Auch dieses Jahr haben wir einen Wechsel im Vorstand zu verzeichnen. Timo wird das Amt des Kassiers aus beruflichen Gründen nach 4 Jahren abgeben. Besten Dank für den tollen Einsatz. Der Vorstand konnte bereits mit Iris Trochsler eine mögliche Nachfolgerin für dieses Amt gewinnen, welche die nötige Erfahrung und Einsatzwillen besitzt. Der Vorstand empfiehlt der GV daher Iris Trochsler für die Wahl des Kassiers.

Einmal mehr möchte ich mich an dieser Stelle für die guten und stets mit vollem Einsatz geleisteten Dienste meiner Vorstands-Kollegen bedanken. Ohne ihren Effort würde der Club nicht funktionieren.

März 2018
Präsident TTC-Zug
René Trochsler