, Markus

Mannschaftsbericht Zug 2 Saison 17/18

Rolf Kaul, Stefan Scherer und ich als Käpt’n hatten es wirklich nicht leicht, unseren Rivalen überhaupt mal einen Sieg abringen zu können. Rolf war natürlich durch seine vorgängige Operation an seinem Arm noch nicht in Höchstform und Stefan hatte immer wieder mal Hochs und Tiefs. Ich hingegen war mit meiner Spielstärke(schwäche) prädestiniert, das schwächste Glied in der Kette zu sein und war stets überfordert, jedwelche Rallys für mich entscheiden zu können. Somit konnten wir über die ganze Saison hinweg  nur 2 Siege und 3 Unentschieden gegenüber 9 Niederlagen verbuchen. Rolf und Stefan gewannen doch immerhin ziemlich genau 50% aller Einzel Spiele während ich mir nur gerade mal 31% zuzuschreiben vermag. Bei den Doppel liegt die Bilanz um die 43% (6 Siege, 8 Niederlagen); also nur knapp die Hälfte aller Doppel haben wir gewonnen. Somit erstaunt es nicht, dass wir schlussendlich nur den 3. Letzten Platz in der Tabelle erreicht haben. Wenn man die Tabelle genauer unter die Lupe nimmt, hatten wir sogar Schwein, dass wir nicht Vorletzter geworden sind. Rothenburg III hat nämlich genau gleichviele Punkte wie wir. Sie haben sogar 1 Sieg und 1 Unentschieden mehr auf ihrem Konto, aber insgesamt haben wir 1 einziges Match mehr gewonnen was uns um einen Rang nach vorne schob. Doch es nützt uns alles nichts, denn der Abstieg ist uns trotzdem gewiss. Schade drum.

Markus Dobler (Käpt’n)

 

Tabelle

  Rang Mannschaft Begegnungen S U N Spiele +/- Punkte
  1 Schenkon II 14 12 2 0 94:46 +48 44:12
  2 Rapid Luzern V 14 7 4 3 85:55 +30 35:21
  3 Kriens V 14 9 1 4 77:63 +14 33:23
  4 Hergiswil 14 7 2 5 77:63 +14 32:24
  5 Goldau 14 4 3 7 61:79 -18 22:34
  6 Zug II 14 2 3 9 60:80 -20 21:35
  7 Rothenburg III 14 3 4 7 59:81 -22 21:35
  8 Dierikon-Ebikon 14 1 3 10 47:93 -46 16:40